Parkett Revolution

Das Pallmann X-Light System revolutioniert die Parketttechnik. UV-Licht ist das Zauberwort! Ein spezielles System von der Grundierung bis hin zur Versiegelung ermöglicht das Aushärten der Oberfläche...

 mehr Informationen 
 
 

Parkettprofi l Bewerben Sie sich jetzt!

Sie sind Parkettleger und möchten sich als Parkettprofi bewerben?

 erfahren Sie mehr 
 
 

Merkliste (0)

 
 

Referenzen

 
 
 

St. Aidens Pfadfinderhalle in Glasgow

Starke Versiegelung für extreme Beanspruchung

  • Gebäudetyp: Gesellschaftsbau
  • Belagsart: Parkett
  • Marke: PALLMANN
  • Land: International, Deutschland

Die St. Aidens Pfadfinderhalle am Stadtrand von Glasgow ist außergewöhnlich – und das hat verschiedene Gründe: Sie wurde 2007 ganz in der Nähe ihres ursprünglichen Standorts von 1947 neu erbaut. Mit einem hervorragenden Ausblick über die ganze Stadt deckt sie den Bedarf der modernen Pfadfinderbewegung und bietet weiteren lokalen Gruppen in der Gemeinschaft von Clarkston einen Ort der Begegnung.

Die Pfadfinderhalle ist das Hauptquartier der 121. Glasgow (Clarkston) Pfadfindergruppe mit fünf Jugendabteilungen im Alter von 6-18 Jahren. Zusätzlich wird die Halle beispielsweise zweimal wöchentlich von einer jugendlichen Künstlergruppe und Yoga-, Bushido- und Box-Clubs genutzt.
Das in Glasgow alt eingesessene Bauunternehmen Mactaggart und Mickel Ltd. hatte das Grundstück für die damals erbaute Halle im Jahr 1947 gespendet. Als Jim Patterson, Gruppenleiter der Pfadfinder und parallel auch der lokale Holzfußbodenspezialist feststellte, dass das alte Gebäude zu klein geworden war, traf er mit Andrew Mickel die Entscheidung, die neue Halle völlig ohne Kosten für die Pfadfinderbewegung zu bauen.

Verlegearbeiten

Patterson baute einen ausrangierten Junkers Bucheboden ein und begann mit den Schleifarbeiten. Um eine solide Grundlage für die nachfolgenden Lackaufträge zu bekommen, applizierte er zwei Schichten der Grundierung Allbase der Marke Pallmann. Die Grundierung, die mit der Rolle aufgetragen wird, trocknet schnell und ist alkoholbasiert. Sie  reduziert die Aufrauung der Holzfasern und sperrt gleichzeitig Holzinhaltsstoffe ab. Aufgrund der potentiell sehr starken Beanspruchung und der großen Vielfalt der Nutzung war es sehr wichtig, einen extrem widerstandsfähigen Decklack zu verwenden.
Jim Patterson: "Wir wählten Pallmann Pall-X Nano auf Empfehlung unseres
Lack-Lieferanten MacMillan Brüder aus Ibrox. Pallmann hat das Produkt für diese soziale Einrichtung gespendet. Wir rollten zwei Schichten auf und innerhalb von drei Stunden war die Fläche trocken und sah wunderbar aus. Jedoch wurden wir gewarnt, den Boden in den ersten sieben Tagen nicht zu frequentieren und nicht abzudecken – bis zur vollständigen Durchhärtung. Wie man jedoch weiß, kommt es immer anders als man denkt und somit wurde der Boden bereits nach zwei Tagen voll belastet.“
Nach 12 Monaten habe der Boden dann etwas ermüdet ausgesehen, was aufgrund der sehr hohen Frequentierung, der der Lack noch immer standhielt, kein Wunder gewesen sei, so Patterson weiter. „Darum wandten wir uns direkt an Pallmann und die Spezialisten schlugen uns eine gründliche Reinigung der Fläche mit dem Pallmann Neutralreiniger vor. Im Anschluss brachten wir mit einem Wischmopp die Vollpflege Spezial von Pallmann in drei unverdünnten Aufträgen auf. So konnten wir die Erscheinung verbessern und die Langlebigkeit des Bodens erfolgreich steigern“, freut sich Patterson.

Die Marke Pallmann
Pallmann, Spezialist rund um die Parkettversiegelung und Pflege, bietet seinen Kunden einen höchst umfassenden und öfters auch besonders außergewöhnlichen Service: Die Versiegelungs-Arbeiten waren gleichzeitig eine „Applikationsschulung“, die zahlreiche lokale Auftragnehmer besuchten. Sie kamen einstimmig zu dem Fazit, dass die vor Ort gesammelten Erfahrungen zur Verarbeitung der Produkte und Benutzung der Maschinen besser waren, als jede herkömmliche, im Unterrichtsraum stattfindende theoretische Schulung. Der gemeinsame Genuss des schönen Ausblicks über Glasgow rundete schließlich dieVeranstaltung perfekt ab.